Trainingstag am 29. Mai 2021 – kommentiertes Aufgabenreiten „test of choice“ und Parcoursspringen mit Turnierparcours

Liebe Pferdesportler,

am ersten Maiwochenende haben wir als Start in die Vorbereitung auf eine im Sommer hoffentlich auch für Amateure beginnende Turniersaison ein „coronakonformes “ Trainingswochenende für Dressur- und Springreiter veranstaltet.

Dieses Trainingswochenende ist aus unserer Sicht sehr gut verlaufen. Insbesondere die disziplinierte Einhaltung des Corona-bedingten Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts durch die Teilnehmer war ein tolles Beispiel dafür, wie auch in diesen Zeiten Sport betrieben werden kann, ohne den Infektionsschutz zu vernachlässigen.
Dafür nochmal ein ganz herzliches Dankeschön an alle Beteiligten!

Da viele Teilnehmer mit dem Wunsch nach einer Wiederholung auf uns zugekommen sind, haben wir uns entschieden, am 29. Mai einen weiteren Trainingstag durchzuführen.


Für die Dressurreiter gibt es am 29. Mai ein weiteres kommentiertes Aufgabenreiten („test of choice“).
Hierbei reiten die Teilnehmer nach individueller Vorbereitung eine Dressuraufgabe nach ihrer Wahl. Eine Grand-Prix-Richterin wird den Ritt anschließend kommentieren und wertvolle Tipps für das weitere Training geben. Pro Teilnehmer sind 15 Minuten eingeplant, um nach der eigentlichen Aufgabe noch Zeit für individuelles Training zur Verfügung zu haben. Als Gedankenstütze für die nächsten Trainingseinheiten erhalten die Teilnehmer zusätzlich noch ein Protokoll des Rittes.
Vorerfolge oder eine bestimmte Leistungsklasse sind nicht erforderlich, solange sich die Teilnehmer zutrauen, eine Aufgabe ab Dressur-Reiter-WB zu reiten.
Alle Aufgaben werden einzeln und auswendig bzw. mit eigenem Vorleser geritten.

Wir sind froh, dass wir für diesen Tag eine tolle Richterin aus dem Landesverband Westfalen gewinnen konnten, die das Training bereits Anfang Mai auf ganz hervorragende Weise durchgeführt hat:
Nicole Nockemann ist nicht nur Grand-Prix-Richterin, sondern auch als aktive Reiterin für Ihre Turniererfolge im Dressursattel mit dem Goldenen Reitabzeichen ausgezeichnet. Darüber hinaus hat sie sich auch als Ausbilderin und Lehrgangsleiterin landesweit einen Namen gemacht.

Das kommentierte Aufgabenreiten wir voraussichtlich (je nach Anzahl der Anmeldungen) gegen 10:00 beginnen (zunächst die Aufgaben auf 20×40 Metern, anschließend die Aufgaben auf 20×60 Metern).

Die Teilnahmegebühr je Pferd beträgt für Mitglieder des RV Uedesheim-Stüttgen 10 €, für die Mitglieder anderer Vereine 25 €.


Für die Springreiter veranstalten wir als am 29. Mai 2021 ein erneutes Parcoursspringen mit komplettem Turnierparcours.

Auf dem großen Turnierplatz (ca. 60×100 Meter) werden zwei verschiedene komplette Turnierparcours aufgebaut. Mit steigender Höhe wechseln sich die beiden Parcours ab, so dass Pferde die zwei aufeinanderfolgende Parcourshöhen gehen zwei verschiedene Parcours absolvieren können. Bei beiden Parcours besteht die Möglichkeit, im Anschluss an das letzte reguläre Hindernis noch einen Wassergraben (Weite ca. 2,50-3,00 Meter) zu springen.

Folgende Parcourshöhen werden angeboten:
0,50 – 0,60 Meter
0,70 Meter
0,80 Meter
0,90 Meter
1,00 Meter
1,10 Meter
1,20 Meter
1,30 Meter

Das Parcoursspringen wird um ca. 10:00 mit dem kleinsten Parcours beginnen. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Pferd 12 € für einen und 20 € für zwei Parcours, für Mitglieder des RV Uedesheim-Stüttgen 5 € pro Parcours.


Die Teilnahmegebühr ist vorab auf das Konto des RV Uedesheim-Stüttgen mit der IBAN DE96 3056 0548 2400 9250 14 zu überweisen. WICHTIG: Als Verwendungszweck bitte den Teilnehmernamen angeben!

Da wir auch dieses Mal nur begrenzte Teilnahmekapazitäten haben, empfehlen wir eine schnelle Anmeldung.

Dieses Training steht selbstverständlich unter dem Vorbehalt der Bestimmungen aus der jeweils aktuellen Coronaschutzverordnung.

Die Teilnehmenden erhalten am 28. Mai per Mail die genaue Zeitplanung sowie Informationen zu den einzuhaltenden Regeln im Hinblick auf den Infektionsschutz. Die Einhaltung dieser Regeln ist Voraussetzung für die Teilnahme am Trainingstag.

Anmeldungen bis spätestens zum 27. Mai 2021 um 18:00 Uhr per Mail an mircohupertz@web.de mit folgenden Angaben:

Name Teilnehmer
Name Pferd
gewünschte Aufgabe bzw. gewünschte Parcourshöhe(n)

Viel Spaß !

UPDATE zum Parcoursspringen:

Leider müssen wir auch für das Trainingsspringen die Anmeldung vorzeitig beenden. Wir haben bereits jetzt so viele Anmeldungen erhalten, dass wir keine weiteren Anmeldungen annehmen können, um die Durchführung im Rahmen der aktuellen Coronasituation und unseres Infektionsschutzkonzeptes sicherzustellen.

Es tut uns leid, dass nicht alle Interessenten einen Startplatz erhalten können. Wir arbeiten allerdings schon an einem zusätzlichen Termin, um auch denjenigen eine Teilnahme zu ermöglichen, die dieses Mal leider keinen Platz ergattern konnten.

Vereinsinfo Weihnachtsfeier, JHV Turnier

Liebe Vereinsmitglieder,
wir hoffen, dass Ihr/Sie bisher gut und vor allen Dingen gesund durch die leider immer noch anhaltende Corona Pandemie gekommen seid. 

Anbei einige wichtigen Infos aus dem Verein: 

Eine Weihnachtsfeier wird es in diesem Jahr leider nicht geben können. 

Die Jahreshauptversammlung wird sehr wahrscheinlich nicht wie gewohnt im Januar/Februar stattfinden, sondern im März/April 2021. Das hängt natürlich von den weiteren RKI Zahlen ab. 

Unser jährliches Turnier ist vom 30.07.-01.08.2021 angemeldet.
Hier ist geplant, wie bereits in diesem Jahr, das Kreisturnier ausrichten.

Bis dahin alles Gute und bleibt/ bleiben Sie gesund
-Vorstand –

Sportliches Alternativprogramm für August


Liebe Vereinsmitglieder,
 
da unser Turnier ja in diesem Jahr leider ausfällt, haben wir uns ein sportliches Alternativprogramm für den August überlegt:
 
Los geht es am 2. August für die Dressurreiter mit einem kommentierten Aufgabenreiten („test of choice“).
 
Hierbei reiten die Teilnehmer nach individueller Vorbereitung eine Dressuraufgabe nach ihrer Wahl. Eine Grand-Prix-Richterin wird den Ritt anschließend kommentieren und wertvolle Tipps für das weitere Training geben. Außerdem ist Zeit eingeplant, um gegebenenfalls einzelne Lektionen nochmals zu üben. Als Gedankenstütze für die nächsten Trainingseinheiten erhalten die Teilnehmer zusätzlich noch ein Protokoll des Rittes.
Vorerfolge oder eine bestimmte Leistungsklasse sind nicht erforderlich, solange sich die Teilnehmer zutrauen, eine Aufgabe ab Dressur-Reiter-WB zu reiten. Dabei werden die Aufgaben bis Klasse A zu zweit geritten, da diese Aufgaben auch auf dem Turnier nicht einzeln geritten werden. Hierbei wird genügend Zeit eingeplant, um die Aufgabe zwei mal in unterschiedlicher Reihenfolge reiten zu können. Die Aufgaben von Klasse L bis S werden einzeln geritten.
 
Wir sind froh, dass wir für diesen Tag eine tolle Richterin aus dem Landesverband Westfalen gewinnen konnten:
Nicole Nockemann ist nicht nur Grand-Prix-Richterin, sondern auch als aktive Reiterin für Ihre Turniererfolge im Dressursattel mit dem Goldenen Reitabzeichen ausgezeichnet. Darüber hinaus hat sie sich auch als Ausbilderin und Lehrgangsleiterin landesweit einen Namen gemacht.
 
Die Kosten pro Teilnehmer betragen für Mitglieder des RV Uedesheim-Stüttgen 10 €, für die Mitglieder anderer Vereine 20 €. Sofern genügend Plätze verfügbar sind, können Teilnehmer sich auch mit mehr als einem Pferd anmelden.

An dem Wochenende 14. bis 16. August (Beginn Freitagnachmittag) gibt es für unsere Springreiter einen dreitägigen Lehrgang.
 
Auch für den Springlehrgang haben wir einen tollen Trainer verpflichtet:
Franz-Josef „Peppi“ Dahlmann ist einer der gefragtesten Ausbilder für Springpferde und -reiter. Der aus Fröndenberg stammende Pferdewirtschaftsmeister hat seine Ausbildung im Stall von Paul Schockemöhle in Mühlen mit dem Ausbilder Dietmar Gugler absolviert. Nach der Ausbildung wechselte er an den Stall von Olympiasieger Wolfgang Brinkmann in Herford, bevor er als Betriebsleiter den Stall des Bundestrainers Otto Becker in Sendenhorst führte.
Anschließend sammelte er internationale Erfahrung auf dem Gestüt Zangersheide in Belgien sowie als sportlicher Leiter und Stallmanager des Beijung International Equestrian Club in Peking.
Seit einigen Jahren ist er wieder auf der familieneigenen Anlage „Gut Dahlmann“ beheimatet, wo er ein Leistungszentrum für den Springsport aufgebaut hat.
Peppi Dahlmann hat in dieser Zeit zahlreiche junge Pferde an den internationalen Spitzensport herangeführt und Erfolge bis hin zu Siegen in Weltcupspringen feiern können.
Der Lehrgang richtet sich an alle Reiter, die in der Lage sind, mindestens einen Parcours auf E-Niveau zu absolvieren.
 
Die Kosten pro Teilnehmer betragen für Mitglieder des RV Uedesheim-Stüttgen 110 €, für die Mitglieder anderer Vereine 130 €.
 
Anmeldungen bis zum 24. Juli per Mail an mircohupertz@web.de mit folgenden Angaben:
Name Teilnehmer
Name Pferd
gewünschte Aufgabe
Verein

Absage Turnier Uedesheim 2020

Liebe Vereinsmitglieder,

wir hoffen sehr, dass es Euch/Ihnen und Eurer/Ihrer Familie gut geht.
Die Corona-Krise verlangt uns allen sehr viel ab und hat unser gewohntes Leben komplett umgekrempelt.
Dieses Jahr ist alles anders……

Und so sehr wir uns auch in diesem Jahr wieder gefreut haben, für das Kreisturnier des Kreispferde-Sportverband ausgewählt worden zu sein, wird es leider nicht stattfinden können.

Diese Entscheidung ist uns sicherlich nicht leicht gefallen, aber unser aller Gesundheit hat nun mal oberste Priorität.
Darin haben uns auch die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen bestärkt.

Es ist derzeit leider unvorstellbar zusammen am Bierwagen zu stehen, gemeinsam mit allen Helfern, Richtern und Teilnehmern im gemütlichen Kuchenzelt zu verweilen und auch unseren Siegern und Platzierten zu Ihren Erfolgen zu gratulieren.

Wir können nur hoffen, dass alle Maßnahmen zur Eindämmung des Virus greifen und wünschen uns, dass wir uns hoffentlich bald gesund wiedersehen.

Passen Sie auf sich auf.

Der Vorstand

Reitabzeichen RV-Uedesheim-Stüttgen 1926 e.V.

In der Zeit vom 25.10 – 07.11. fand der Vorbereitungskurs unter Leitung von Markus de Reuver im Springen, in der Dressur sowie in der Theorie statt. Die Räumlichkeiten, auch zur Theorie wurde freundlicherweise von Familie Arends zur Verfügung gestellt.

Am Prüfungstag waren somit alle Reiter & Reiterinnen fit und konnten am Ende ihr bestandenes Reitabzeichen von den Richterinnen im Empfang nehmen. Ein besonderes Lob bekamen unsere Teilnehmer noch von beiden Richterinnen: Man sieht, dass hier schon auf einem sehr guten Niveau geritten wird, was man nicht alle Tage in den Prüfungen sieht.

Allen Teilnehmern hat der Vorbereitungskurs unter Leitung von Markus de Reuver aber auch wirklich Spaß gemacht und auch vieles rübergebracht. Daher waren auch die Gesamtnoten von über 7,5 einfach zu erklären.
Danke auch an alle Helfer aus dem Verein, die diesen Tag mit vorbereitet haben.